Kostenübernahme Impressum
Kostenübernahme

Gesetzliche Krankenkassen
Das Kostenerstattungsverfahren ist für gesetzlich versicherte Patienten vorgesehen, die bei psychologischen Psychotherapeuten mit Kassenzulassung auf Grund von langen Wartezeiten bisher keinen Therapieplatz gefunden haben. In diesem Falle besteht die Möglichkeit, die Kostenübernahme für eine Psychotherapie über das Kostenerstattungsverfahren bei der Krankenkasse zu beantragen und mit dieser abzurechnen. Weitere Informationen rund um das Thema „Kostenerstattungs-
verfahren für Psychotherapie“ finden Sie auf der Homepage der Bundespsycho-
therapeuten
kammer oder Sie können mich auch gerne anrufen.

Private Krankenkassen und Beihilfe
Bitte klären Sie vorab mit Ihrer Krankenkasse/Beihilfestelle ab, ob und in welchem Umfang Ihr persönlicher Versicherungsvertrag die Kostenübernahme für Psychotherapie vorsieht und welche Formalien zu beachten sind. Wenn dies der Fall ist, dann übernimmt die private Krankenkasse oder Beihilfe i.d.R. die Kosten der Behandlung bei einer approbierten Psychologischen Psychotherapeutin in voller Höhe. Die Abrechnung erfolgt nach den Vorgaben der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Selbstzahler
Es besteht auch die Möglichkeit, die Kosten für Ihre Therapie selbst zu übernehmen.
Das Honorar richtet sich hier ebenfalls nach der Gebührenordnung für
Psychotherapeuten (GOP).